branche

Entstehung des dok you Projekts

Das Jugenddokumentarfilmprojekt dok you wurde 2008 von dfi, der Dokumentarfilminitiative im Filmbüro NW und doxs!,  der Kinder- und Jugendsektion der Duisburger Filmwoche, ins Leben gerufen. Nach der ersten Staffel, in der Schulungen von Filmemachern durch internationale Experten für den Jugenddokumentarfilm sowie sechs Filme zum Thema “Integration” entstanden, übernahmen die Kölner Produzentinnen Meike Martens (Blinker Filmproduktion) und Janna Velber (Boogiefilm) im Jahr 2010 die Projektleitung.

Unter der neuen Leitung erfolgte eine Neukonzipierung des Projekts. Neben der Herstellung von Jugenddokumentarfilmen wurden neue Schwerpunkte in der Weiterbildung für Filmemacher, der Filmbildung für Schüler und Lehrer und der Auswertung der Filme gesetzt.

Zielsetzung

Mit dok you werden neue Zielgruppen auf lebendige Weise an Dokumentarfilm herangeführt. Gleichzeitig wird eine Schnittstelle zwischen Nachwuchs-Filmemachern und Jugendlichen geschaffen, die sich gegenseitig bereichern können.

dok you macht sich die Vernetzung von Filmemachern mit ihrem jugendlichen Zielpublikum zur Aufgabe. dok you schafft eine Plattform, auf der sich Filmemacher und Jugendliche austauschen und begegnen können. Durch diesen Austausch wird die Möglichkeit geschaffen, dass Filmemacher ihre Zielgruppe und deren Themen ernsthaft kennenlernen. Berührungsängste und Hemmschwellen werden abgebaut, damit echter Kontakt entstehen kann. In einem solchen engen Austausch entstehen Filme, die die Lebenswelt der Jugendlichen altersgerecht aufgreifen und thematisch bearbeiten.

Das innovative Konzept für Filmbildung von dok you ist einzigartig in NRW und verknüpft medienpädagogische Vermittlung mit der Praxis. Der gesamte filmische Prozess wird von Beginn an, von der ersten Recherche bis zur Auswertung bei der Kinopremiere, der TV-Ausstrahlung und Online medienpädagogisch begleitet und aufbereitet. Die konsequente Zusammenarbeit von Filmemachern, Schulen und Jugendlichen generiert Synergieeffekte von Filmproduktion, Auswertung und kulturellen Bildungskontexten. dok you ist ein Projekt mit Strahlkraft für die breite Öffentlichkeit gleichermaßen wie für die fachspezifischen Branchen.

Kooperationspartner
Kooperationspartner von dok you sind planet schule, das multimediale Schulfernsehen des WDR und SWR.

planet schule veranstaltet Medien-Fortbildungen für Lehrer und erstellt Begleitmaterial für die Filmbildung. Alle Unterlagen und Links werden auf der planet schule-Seite im Wissenspool dok’ mal! bereit gestellt.

Für die produzierten Filme wurde vom WDR die Online-Plattform dokmal.de eingerichtet,  auf der die Filme aller Staffeln abrufbar und zusätzliche Informationen rund um das Thema „Dokumentarfilm“ zu finden sind.

Weitere Kooperationspartner sind die Kunsthochschule für Medien Köln und die internationale filmschule köln. Sie veranstalten für Studenten im Hauptstudium und Postgraduierte der KHM sowie Alumni der ifs Seminare, in denen die interessierten Nachwuchsfilmemacher von Experten aus dem Bereich Jugenddokumentarfilm geschult werden.

Mit der Durchführung der Schülerworkshops und Projektwochen wurden die erfahrenen Medienpädagogen des jfc Medienzentrums Köln beauftragt.

Förderer
dok you wird gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.